Bis zu meinem Studium der Kunsttherapie habe ich als freie Künstlerin (Schwerpunkt Zeichnung und Installation), als Webdesignerin mit vielen eigenen Kunden und schließlich als Dozentin in der Erwachsenenbildung (Flash + Webdesign) gearbeitet.

Das Entwickeln von einem inneren Dialog hin zu einem Dialog mit dem Außen, mit den Menschen und für Menschen - dies beschreibt meine eigene berufliche und persönliche Entwicklung und dies kennzeichnet auch meine kunsttherapeutische Arbeit.

Seit 2007 arbeite ich mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Autismus Institut Hamburg. Es sind Klienten mit Diagnosen aus dem autistischen Formenkreis wie Asperger Syndrom, Autismus und Mutismus., die oft mit Beeinträchtigungen wie z. B. Essstörungen, Angststörungen, Depressionen oder Psychosen einher gehen.

Für die Hamburger Reichow-Stiftung leite ich seit 2010 zwei Gruppen für Erwachsene mit Autismus.

Qualifikation:

1992 Diplom im Hochschulstudium Freie Kunst an der Hochschule für bildende Künste Hamburg /Meisterschülerin bei Stanley Brown/ Schwerpunkt Skulptur

1992 DAAD Stipendium für Spanien

1996 Diplom im Aufbaustudium Mediendesign

2007 Master of Arts in Art Therapy und Art Psychotherapy Diploma
an der Kunsthochschule Weißensee in Kooperation mit der Kunsttherapie Berlin, Kolleg für Weiterbildung und Forschung gGmbH und der Goldsmith University, London

2010 PITT Psychodynamisch Imaginative Trauma-Therapie
Ausbildung bei Luise Reddemann